Nice

Suchformular

Nice
Nice

WingoKit 4024/5024

Video für Installation und Programmierung

Programmierung des Motors Nice Wingo 4024 für Drehtore

In diesem Video werden die Anleitungen für die Programmierung des Nice-Kits WingoKit 4024 (WINGO4024KCE) für den Antrieb von Drehtoren gegeben: Einlernen des Laufwegs und Speichern eines Nice-Senders im Modus II.

Dieses Verfahren gilt für die Sender der Serien Era Inti, Era One, Era Flor, Flor, Very VR und für die Steuerung MC424L.

FAQ

Welche Torarten kann ich mit dem Kit WingoKit 4024 antreiben?

Mit dem Kit WingoKit 4024 können Sie Drehtore mit einer Flügellänge von bis zu 2 m antreiben.

Wie kann ich im Fall eines Blackouts das Tor öffnen?

Wenn die Pufferbatterie PS124 installiert ist, ist der Betrieb des Motors auch im Fall eines Stromausfalls sichergestellt.

Andernfalls, d. h. bei nicht installierter Pufferbatterie, den Motor entsperren und das Tor so, wie es im ersten Teil des Videos dargestellt wird, manuell bewegen.

Wie kann ich die Geschwindigkeit der Torbewegung regulieren?

Sie können die Geschwindigkeit der Torbewegung jederzeit regulieren. Wenn der Motor stillsteht und die Steuerung sich nicht in einem Programmierungszustand befindet, zeigt die LED P3 die eingestellte Geschwindigkeit an:

  • LED P3 aus = langsame Bewegung
  • LED P3 an = schnelle Bewegung.

Um die Geschwindigkeit zu ändern, ist es ausreichend, die LED P3 zu drücken.

Von Werk aus ist die Motorbewegung auf schnell eingestellt.

Wie muss ich das Verhalten der Diagnose-LED P2 der Steuerung interpretieren?

Die Diagnose-LED P2 signalisiert eventuelle während der Bewegung festgestellte Anomalien.

Die Anzahl der Blinkimpulse zeigt die Fehlerart an.

Anzahl der Blinkimpulse Diagnose
1 Eingriff zur Stromregelung Motor 1. Der Motor 1 befindet sich in der Phase der Torflügelöffnung in einem Zustand der mechanischen Belastung.
2 Eingriff zur Stromregelung Motor 2. Der Motor 2 befindet sich in der Phase der Torflügelöffnung in einem Zustand der mechanischen Belastung.
3 Eingriff des Eingangs STOPP während der Bewegung.
4 Fehler Lichtschrankentest.
5 Überstrom Ausgang TOR OFFEN oder Elektroschloss.

Was muss ich tun, wenn keine LED der Steuerung an ist?

Wenn keine LED der Steuerung an ist, überprüfen, ob die Steuerung mit Strom versorgt ist und auf den Klemmen 9 und 10 eine Spannung von circa 30 Vdc vorhanden ist, oder von 24 Vdc im Fall einer Stromversorgung über Batterie.

Wenn die Steuerung korrekt mit Strom versorgt ist, überprüfen, dass keine Defekte bei den Schmelzsicherungen vorliegen.

Aus welchem Grund blinkt die LED P1 der Steuerung alle 4 Sekunden?

Wenn die LED P1 der Steuerung alle 4 Sekunden blinkt, zeigt dies an, dass die Steuerung sich im Zustand „alles im Standby-Modus“ befindet. Die bereits voreingestellte Funktion „alles im Standby-Modus“ sorgt dafür, dass die Steuerung eine Minute nach Bewegungsende auf den Energieeinsparungsmodus übergeht und alle Eingänge und Ausgänge ausschaltet, wodurch der Verbrauch reduziert wird.

Aus welchem Grund startet das Verfahren „automatische Endlagensuche“ nicht?

Das Verfahren „automatische Endlagensuche“ aktiviert sich nur, wenn es noch nie ausgeführt oder der Speicher der Steuerung gelöscht wurde.

Um zu überprüfen, ob der Speicher der Steuerung leer ist, die Stromversorgung für einige Sekunden trennen und anschließend wiederherstellen: zum Zeitpunkt des Einschaltens müssen alle LEDs für circa 6 Sekunden schnell blinken. Wenn sie hingegen nur für 3 Sekunden blinken, dann enthält der Speicher bereits gültige Werte.

Wenn Sie eine neue „automatische Endlagensuche“ durchführen wollen, ist es notwendig, den Speicher vollständig zu löschen.

Wie muss ich vorgehen, um den gesamten Speicher der Steuerung zu löschen?

Um den Speicher der Steuerung zu löschen, wie folgt vorgehen:

  • Die Stromversorgung der Steuerung trennen und warten, dass alle LEDs ausgehen.
  • Die Tasten P1 und P2 der Steuerung gedrückt halten und gleichzeitig die Stromversorgung der Steuerung wiederherstellen.
  • Die Tasten P1 und P2 genau 3 Sekunden nach Wiederherstellung der Stromversorgung der Steuerung loslassen.

Wenn die Löschung des Speichers erfolgreich war, gehen alle LEDs für eine Sekunde aus.

Andernfalls, wenn die LEDs weiterhin blinken sollten, ist es notwendig, das Verfahren zum Löschen des Speichers zu wiederholen.

Aus welchem Grund führt das Tor während des Öffnens oder Schließens eine Bewegungsumkehr aus?

Die Ursachen, die während des Öffnens oder Schließens zu einer Umkehr der Torbewegung führen können, sind:

  • Das Eingreifen der Lichtschranken (FOTO2 beim Öffnen, FOTO oder FOTO1 während des Schließens); in diesem Fall die Anschlüsse der Lichtschranken kontrollieren und die Signal-LEDs der Eingänge überprüfen.
  • Ein Eingriff der Stromregelung während des Motorlaufs. In diesem Fall die Anzahl der von der Diagnose-LED P2 ausgegebenen Blinkimpulse beobachten: 1 Blinkimpuls signalisiert den Eingriff der Stromregelung auf den Motor 1, 2 Blinkimpulse hingegen signalisieren den Eingriff der Stromregelung auf Motor 2.

Wie gelange ich zur ersten Programmierungsebene der Steuerung?

Um zur ersten Programmierungsebene der Steuerung zu gelangen, gleichzeitig die Tasten P1 und P2 der Steuerung für mindestens 3 Sekunden gedrückt halten: ein schneller Blinkimpuls aller LEDs zeigt an, dass man in die Programmierungsebene eingetreten ist.

Wie bewerkstellige ich es, auf der ersten Programmierungsebene der Steuerung unterschiedliche Funktionen zu aktivieren oder zu deaktivieren?

Auf der ersten Programmierungsebene der Steuerung ist es möglich, einige Funktionen zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Jede LED (L1, L2, L3, L4, L5) entspricht einer unterschiedlichen Funktion: wenn die LED an ist, ist die Funktion aktiv, wenn die LED aus ist, ist die Funktion hingegen nicht aktiv.

Um nach Betreten der Programmierungsebene eine Funktion zu aktivieren oder deaktivieren:

  • Die Taste P1 der Steuerung wiederholt drücken, bis die blinkende LED in die gewünschte Funktion gebracht ist.
  • Die Taste P2 drücken, um die Funktion zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Welche Funktionen kann ich im ersten Teil der ersten Programmierungsebene der Steuerung aktivieren oder deaktivieren?

Auf der ersten Programmierungsebene der Steuerung können unterschiedliche Funktionen aktiviert oder deaktiviert werden, von denen jede durch eine LED dargestellt wird.

Insbesondere sind die Funktionen im ersten Teil der ersten Programmierungsebene die folgenden.

  • LED L1 automatische Schließfunktion: sieht nach der programmierten Pausenzeit eine Schließautomatik für das Tor vor. Anfänglich ist eine Pausenzeit von 20 Sekunden eingestellt, sie kann aber auf 5, 10, 20, 40 oder 80 Sekunden geändert werden.
  • LED L2 Wohnanlagenbetrieb: wenn diese Funktion aktiv ist, führt jeder empfangene Befehl zu einer Öffnungsbewegung, die von keinen weiteren Befehlsimpulsen unterbrochen werden kann. Diese Funktion ist in Wohnanlagen und Gewerbebereichen nützlich, wenn viele Personen die Automation mit einer Fernbedienung benutzen.
  • LED L3 Vorwarnung: ermöglicht es, die Blinkleuchte vor dem Bewegungsbeginn für eine Zeit von 3 Sekunden zu aktivieren.
    Wenn die Funktion nicht aktiviert ist, fängt die Blinkleuchte bei Bewegungsbeginn zu blinken an.
  • LED L4 Zulauf nach Lichtschranken: mit der aktivierten automatischen Schließfunktion ermöglicht diese Funktion, die Pausenzeit auf 4 Sekunden zu reduzieren, nachdem die Lichtschranke das Hindurchgehen einer Person erfasst hat.
    Wenn die Funktion hingegen nicht aktiviert ist, schließt das Tor sich nach Ablauf der einprogrammierten Pausenzeit.
  • LED L5 Öffnungsverzögerung: führt beim Öffnen zu einer Verzögerung des Motors des unteren Torflügels im Vergleich zum oberen, wodurch verhindert wird, dass die Torflügel zusammenstoßen.
    Die Phasenverschiebung ist beim Schließen immer vorhanden und wird von der Steuerung automatisch auf Grundlage der für das Öffnen programmierten Verzögerungszeit berechnet.

Wie gelange ich vom ersten zum zweiten Teil der ersten Programmierungsebene der Steuerung?

Um vom ersten zum zweiten Teil der ersten Programmierungsebene der Steuerung zu gelangen, die Taste P3 drücken.

Wenn die LED P3 aus ist, befindet sich die Steuerung im ersten Teil der ersten Programmierungsebene.

Wenn hingegen die LED P3 an ist, befindet sich die Steuerung im zweiten Teil der ersten Programmierungsebene.

Welche Funktionen kann ich im zweiten Teil der ersten Programmierungsebene der Steuerung aktivieren oder deaktivieren?

Die Funktionen, die Im zweiten Teil der ersten Programmierungsebene der Steuerung aktiviert oder deaktiviert werden können, sind die folgenden.

LED L1 alles im Standby-Modus / Lichtschrankentest. Wenn die Funktion alle im Standby-Modus aktiviert ist, sieht diese vor, dass die Steuerung 1 Minute nach der Beendigung einer Bewegung alle Ein- und Ausgänge ausschaltet, um den Verbrauch zu reduzieren. Diese Funktion ist obligatorisch, wenn die Steuerung ausschließlich durch Solemyo-PV-Module versorgt wird; sie ist zu empfehlen, wenn die Steuerung durch das Stromnetz versorgt wird und man es wünscht, die Betriebsautonomie im Notfall mit einer Pufferbatterie PS124 zu erhöhen.
Die Funktion Lichtschrankentest überprüft am Anfang einer jeden Bewegung den korrekten Betrieb der angeschlossenen Lichtschranken.

LED L2 Elektroschloss: wenn diese Funktion aktiviert ist, ermöglicht sie es, das Elektroschloss mit den Klemmen 6 und 7 zu verbinden.
Andernfalls, d. h. wenn die Funktion nicht aktiviert ist, können die Klemmen 6 und 7 dazu verwendet werden, eine Tor-Auf-Kontrollleuchte anzuschließen.

LED L3 resistiver Stopp: wenn die Funktion aktiviert ist, ist es für die Ermöglichung der Bewegung notwendig, dass zwischen der Masse und dem Eingang ein Widerstand von 8,2 KΩ +/-25 % vorhanden ist.
Wenn die Funktion nicht aktiviert ist, funktioniert der Eingang Stopp mit Schließerkontakten.

LED L4 schwere Tore: wenn diese Funktion aktiviert ist, ermöglicht sie es, schwere Tore zu steuern, indem die Beschleunigungsrampen und die Abbremsgeschwindigkeit beim Schließen auf andere Weise eingestellt werden.
Andernfalls, d. h. wenn die Funktion nicht aktiviert ist, ist die Steuerung für das Steuern von leichten Toren eingestellt.

LED L5 proportionale Torzustandskontrolle: wenn diese Funktion aktiviert ist, erhöht sich die Intensität der Blinkleuchte bei der Öffnungsbewegung, je mehr sich die Torflügel den Öffnungs-Endschaltern nähern; umgekehrt verringert sich bei der Schließbewegung die Intensität der Blinkleuchte, je mehr die Tore sich den Schließ-Endschaltern nähern.
Wenn die Funktion nicht aktiviert ist, hat man ein langsames Blinken beim Öffnen und ein schnelles beim Schließen.

Was muss ich machen, um unter Speichern aller vorgenommenen Änderungen die erste Programmierungsebene der Steuerung zu verlassen?

Um die erste Programmierungsebene der Steuerung zu verlassen und alle Änderungen zu bestätigen, gleichzeitig für mindestens 3 Sekunden die Tasten P1 und P2 gedrückt halten.

Was muss ich machen, um unter Löschen aller Änderungen die erste Programmierungsebene der Steuerung zu verlassen?

Um die erste Programmierungsebene der Steuerung zu verlassen und alle Änderungen zu löschen, gibt es drei unterschiedliche, alternative Modalitäten:

  • Für mindestens 3 Sekunden die Taste P1 gedrückt halten;
  • Oder 1 Minute warten, ohne eine Operation an der Steuerung durchzuführen;
  • Oder die Stromversorgung der Steuerung trennen.

Wie gelange ich zur zweiten Programmierungsebene der Steuerung?

Um zur zweiten Programmierungsebene der Steuerung zu gelangen, wie folgt vorgehen:

  • Unter Drücken der Tasten P1 und P2 für mindestens 3 Sekunden die erste Programmierungsebene betreten.
  • Durch Drücken der Taste P1 die gewünschte Funktion auswählen und die LED in die entsprechende Position bringen.
  • Unter Drücken der Taste P2 für mindestens 3 Sekunden die zweite Programmierungsebene betreten.

Welche Funktionen und Parameter kann ich auf der zweiten Programmierungsebene der Steuerung einstellen?

Vom ersten Teil der ersten Programmierungsebene der Steuerung ist es möglich, auf die zweite Ebene überzugehen, in der man unterschiedliche Parameter bezüglich der Funktionen auswählen kann.

Nach dem Betreten der zweiten Programmierungsebene den Parameter auswählen, der bearbeitet werden soll, und die Taste P2 drücken, bis die LED auf den gewünschten Parameter gebracht ist.

Die Parameter, die eingestellt werden können, sind insbesondere die in der folgenden Tabelle aufgeführten.

Erste Ebene
LED L1 LED L2 LED L3 LED L4 LED L5
Automatische Schließfunktion Wohnanlagenbetrieb Vorwarnung Zulauf nach Lichtschranken Öffnungsverzögerung
Parameter zweite Ebene
Pausenzeit Eingang AUX Entlastungszeit Stromregelungsempfindlichkeit Torflügelverzögerung
L1: 5s L1: Teil-Auf TYP 1 L1: keine Entlastung L1: Grad 1
(empfindlicher)
L1: 5%
L2: 10s L2: Teil-Auf TYP 2 L2: 0,3 s L2: Grad 2 L2: 10%
L3: 20s L3: Nur Öffnen L3: 0,7 s L3: Grad 3 L3: 20%
L4: 40s L4: Nur Schließen L4: 1,3 s L4: Grad 4 L4: 30%
L5: 80s L5: Lichtschranke 2 L5: 2s L5: Grad 5
(weniger empfindlich)
L5: 40%
  Alle LEDs aus: Eingang nicht benutzt   Alle LEDs aus: Grad 6 (maximale Stromregelung)  

Was muss ich tun, nachdem ich die zweite Programmierungsebene der Steuerung betreten habe, um zur ersten Ebene zurückzukehren?

Um von der zweiten Programmierungsebene zur ersten zurückzukehren, die Taste P1 drücken.

Download